Hermann-Bössow-Str. 6-8, 23843 Bad Oldesloe, Germany
+49 4531/88011-0
+49 4531/88011-20

Überwachung von Kunststoffschweißprozessen

Das Thermografie-System WeldCheck ist eine schlüsselfertige Komplettlösung zur In-Line-Temperaturüberwachung von Schweißprozessen mit Thermoplasten. Durch die direkte Integration in der Schweißmaschine, ermöglicht das System hochqualitative Schweißungen auf konstantem Niveau und ermöglicht eine hundertprozentige Nachverfolgbarkeit des Produktionsablaufs.

Verfahren wie das Infratrot- oder Heißgasschweißen sind in der Kunststoffindustrie weit verbreitet, denn diese Verbindungsmethoden weisen eine kontaktlose Wärmezuführung auf und bieten somit viele Vorteile gegenüber anderen Verfahren. Doch auch bei diesen Schweißtechniken nimmt die Temperatur der Komponenten einen maßgeblichen Einfluss auf die Schweißqualität. Da sich Temperaturen durch diverse Fakteoren leicht beeinflussen lassen, treten während eines Schweißprozesses oftmals Temperaturschwankungen auf. Diese gilt es aus Qualitätsgründen unbedingt zu vermeiden, denn bei zu hoher Erhitzung könnte das Bauteil beispielsweise einen Schaden nehmen. Aber auch Schweißungen bei zu geringer Bauteiltemperatur gelten als problematisch, da diese unzureichende Haftungen hervorrufen. Um solche Situationen zu umgehen und für eine durchgehend hohe Produktqualität zu sorgen, empfiehlt es sich, die Temperaturen während der Schweißprozesse mit unserem WeldCheck-System kontinuierlich zu prüfen.

Wesentliche Systemmerkmale:
  • Vollständige Temperaturüberwachung während des Schweißprozesses
  • Auch für sehr komplexe Schweißkonturen geeignet
  • Intelligente Temperaturauswertung mit hochpräzisen Messdaten
  • Element 1
  • Maximale Modularität und Skalierbarkeit: Variable Kameraanzahl für Anpassung an verschiedene Bauteil- und Komponentengeometrien
  • Automatische Umschaltung auf unterschiedliche Messpläne für Bauteil- oder Produktwechsel
  • Kompaktes und robustes Design für wartungsfreien Betrieb

Vorteile im Überblick:
  • Stellt eine optimale Produktqualität sicher und erhöht die Profitabilität
  • Kostenreduzierung durch weniger Ausschussteile
  • 100%-Rückverfolgung: Automatisches Speichern von Bildern und gemessenen Temperaturen
  • Maximale Prozesssicherheit: Unmittelbare Erkennung von Fehlern innerhalb der Schweißmaschine
  • Geginge Einrichtungszeit

Wärmebildkameras messen die Temperaturverlauf an der Oberfläche des oberen und unteren Werkstücks direkt nach dem Erwärmungsprozess. Basierend auf einem komponentenspezifischen Messplan werden die aufgenommenen Temperaturwerte direkt nach der Erwärmung der Bauteile in Echtzeit ausgewertet und beurteilt. Bewegen sich die tatsächlichen Temperaturen dabei nicht im vorgegebenen Rahmen, wird dieses automatisch vom WeldCheck-System erkannt. In so einem Fall sendet das System ein Signal an die Schweißmaschine und stoppt das Verbindungsverfahren. Zur Optimierung des Schweißverfahrens werden sämtliche Wärmebildaufnahmen und Temperaturdaten automatisch vom WeldCheck-System gespeichert und ermöglichen so eine lückenlose Rückverfolgung. Die Messpläne können von unserem System automatisch zugeordnet und geladen werden, so dass Ihre Schweißmaschinen auch bei einem Produktionswechsel mit anderen Bauteilen und Komponenten den gleichen Qualitätsstandard beibehalten.

Infrarotkameras
IRS336 IRS640
Auflösung 336 x 256 640 x 512
Messbereich -40°C bis 550°C
Messgenauigkeit +/-2°C oder +/-2%
Themische Empfindlichkeit <50 mK (f/1.0)
Bildrate 9 Hz oder 60 Hz
Detektor FPA (Focal Plane Array),
ungekühlter Mikrobolometer
Spektralbereich
7,5 bis 13µm
Schnittstelle Gigabit Ethernet
Eingangsspannung
10 bis 24 VDC
Leistung <6 W
Betriebstemperaturbereich -40°C bis 60°C
Lagertemperaturbereich -50°C bis +80°C (IEC 68-2-1 und IEC 68-2-2)
Luftfeuchtigkeit 0 bis 95% relative Luftfeuchtigkeit (IEC60068-2-30)
Stoßschutz 200 g (IEC 60068-2-29)
Vibrationsschutz 4,3 g (IEC 60068-2-6)
Größe 55 x 55 x77 mm (ohne Objektiv)
Gewicht 270 g (ohne Objektiv)
Freiblaseinrichtung Installiert
Schutzklasse IP 67 (IEC 60529)
Objektive
6 mm
51° x 40° 84,5° x 72°
7,5 mm 42° x 32° 72° x 60°
9 mm 35° x 27° 62° x 52°
10 mm 32° x 25° 57° x 47°
12 mm 26° x 21° 49° x 40°
13 mm 25° x 19° 45° x 37°
18 mm 18° x 14° 33,6° x 27°
19 mm 17° x 13° 32° x 26°
25 mm 13° x 10° 24,5° x 20°
35 mm 9,3° x 7,1° 18° x 14°
50 mm 6,5° x 5° 12,4° x 9,9°

Schaltschrank
Mechanische Angaben
Größe 500 x 500 x 210 mm
Material Stahlblech, pulverbeschichtet
Installierte Komponenten
Computer Simantic Mikrobox PC IPC 427D
Feldbus Digital I/O WAGO 750-Serie
Switch Moxa EDS-G205 Gigabit-Ethernet-Switch
Spannungsversorgung Eingangsspannung: 110 – 240 VAC
Ausgangsspannung: 24 VDC
Ausgangsstrom: 10 A
UPS Content 3 2
Schnittstellen
Ethernet-Verbindung
ODBC
Digital I/O, 24 V Input/Output, Potentialfrei (Feldbusmodul)
SQL-Datenbank

Frank-Peter Kreissl
Vertriebsmanager IR-Komponenten & Automatisierung
+49 (0)4531/88011-12