Hermann-Bössow-Straße 6-8 23843 Bad Oldesloe
+49 4531/88011-0

C5-CS-Serie erweitert sich um 4 neue Modelle

Auf der Basis des weltweit schnellsten 3D-Sensors C5-1280-GigE erweitert AT seine Serie an 3D-Lasersensoren um 4 neue Modelle. Die neuen Mitglieder der C5-CS-Serie bestechen durch ein kompaktes Design, mit dem die Hochgeschwindigkeits-3D-Sensoren ihre einzigartigen Leistungsmerkmale gezielt einsetzen können.

Die 4 neuen Modelle unterstützen allesamt eine Ausgabe von bis zu 1280 Punkten/Profil und erreichen dabei eine einzigartige Scanfrequenz von bis zu 200 kHz. Das gesamte Designkonzept wurde auf die herausragenden Leistungsmerkmale des Hochgeschwindigkeits-3D-Sensors zugeschnitten und vereint High-End-3D-Sensorik mit modernster Laserelektronik in einem kompakten Gehäuse.

Die einzelnen Modelle sind bereits vorkalibriert und verfügen über einen Arbeitsabstand zwischen 31 mm und 90 mm. Daraus resultieren Messbereiche mit bis zu 40 mm in der Weite und 46 mm in der Höhe. Die laterale Auflösung beträgt dabei bis zu 5 µm und die Höhenauflösung 0,1 µm. Des Weiteren weisen die Hochgeschwindigkeits-3D-Sensoren eine Linearität von +/-0,05 % vom Z-Range und Wiederholgenauigkeit von 0,5 µm auf, wodurch sich äußerst präzise Messergebnisse erzielen lassen.

Eine Besonderheit der 3D-Sensoren von AT – Automation Technology stellen die internen Auswertealgorithmen dar, deren Auswahl keinen Einfluss auf die Messgeschwindigkeit nehmen und somit besonders in der praktischen Anwendung nochmal den Unterschied zu marktbegleitenden Produkten in puncto Messgeschwindigkeit unterstreichen. So erreicht der Anwender bei der gleichen Messgeschwindigkeit die bestmöglichen 3D-Messdaten, unabhängig davon, welcher Algorithmus (z.B. MAX, TRSH, COG, FIR-PEAK) zur Profilbestimmung verwendet wird. Die Qualität der Profilaufnahmen wird zudem durch eine Blaulaserprojektion optimiert, welche durch ihre physikalischen Eigenschaften eine präzisere Abbildung des Laserlinienverlaufs im Sensorbild ermöglicht.

All diese Features machen die neuen Modelle der C5-CS-Serie zu einer unverzichtbaren Kernkomponente für OEMs und 3D-Lösungsanbieter, die auf eine genaue 3D-Datenerfassung bei hoher Messgeschwindigkeit angewiesen sind. Anwendungsbeispiele finden sich dazu beispielsweise in Branchen wie der Elektronik- und Halbleiterindustrie, wo man Ball Grid Arrays (BGAs), Pin-Stecker oder Platinen auf Vollständigkeit oder Defekte wie Mikrorisse prüft. Aber auch in der Smartphone-Produktion hat sich die Performance der Hochgeschwindigkeits-3D-Sensoren bereits bei mehreren Herstellern erfolgreich bewährt.

Aufgrund der vielschichtigen Einsatzbereiche wird bei der Entwicklung der C5-CS-Sensoren ein besonderes Augenmerk auf die Industrietauglichkeit gelegt. So weisen alle Modelle der 3D-Lichtschnittsensoren ein robustes Design mit der Schutzklasse IP 67 auf. Außerdem wurde auf eine zuverlässige Stromversorgung und Datenübertragung wertgelegt, weshalb für die Kabelverbindungen zug- und reißfeste M12-Stecker verwendet werden.

Durch ihre Gigabit Ethernet-Schnittstelle unterstützen die C5-CS-Sensoren den GigE Vision-Standard und bieten Integratoren somit ein Höchstmaß an Komfort, denn auf diese Weise lässt sich die Einbindung der 3D-Sensoren mit allen gängigen Entwicklungsumgebungen (Common Vision Blox, Halcon, EyeVision, LabView, etc.) bewerkstelligen.

Produktseite: 3D-Lasersensoren

28/03/2018

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen